13. Februar 2017 |

In der Vielfalt an einem Strang ziehen

Das Stadtforum Friedrichshafen hat viel vor

Meinungsbilder und Ansprechpartner für alle städtischen Themen, das will das Stadtforum in Zukunft sein. Durch die dynamische Vielfalt seiner 300 Mitglieder aus Handel, Tourismus, Handwerk, Sport, Bildung oder Kultur möchte der Verein mehr Gewicht in der Stadt bekommen. Auf seiner Klausurtagung zog der Vorstand Bilanz und setzte sich große Ziele.

Fritz Hack begrüßte elf seiner Vorstandskollegen am Mittwochnachmittag zur Klausurtagung am Seemoser Horn in den Räumlichkeiten der Zeppelin Universität. Thomas Goldschmidt vom Stadtmarketing zog eine positive Bilanz der letzten Monate: „Der Zusammenschluss der Aktion FN mit dem Stadtforum verlief völlig reibungslos und die Projektgruppen Öffentlichkeitsarbeit & Mitgliederservice sowie Handel & Dienstleistung arbeiten bereits an den nächsten Projekten.“ Geplant sind neben der neuen Stadtforum-Webseite auch ein informativer Mitglieder-Newsletter und eine aktuelle Broschüre. Die Projektgruppe Handel & Dienstleistung hat unter anderem mehr Aktionen direkt in den Geschäften und eine engere Zusammenarbeit mit der Gastronomie als Ziele für 2017. Die letzten Events der Reihe „STADTforum öffnet Türen“ luden Mitglieder und Interessenten in das ZF-Forum und hinter die Kulissen des Graf-Zeppelin-Hauses ein und waren sehr gut besucht. Das Stadtforum bringt seine Positionen in das ISEK-Projekt aktiv mit ein. Hier will der Verein in Zukunft die zügige Umsetzung der ISEK-Ziele mit anschieben.

Angeregt diskutierte die Runde zu den Themen Städtebau, Mobilität, Innenstadtbelebung oder Seniorenfreundlichkeit und plante weitere Vorhaben. Zu aktuellen Themen sollen monatlich Gäste, ob Politiker, Unternehmer oder Wissenschaftler, zum Insideraustausch in den Vorstand geladen werden. Und auch die Öffentlichkeit will das Stadtforum zu Vorträgen rund um die Themen Stadtgestaltung und Entwicklung zukünftig einladen. In den Bereichen Handwerk, Kultur und Jugend sollen neue Mitglieder gewonnen werden. Eine neue Projektgruppe Tourismus wird sich ab sofort auch um touristische Themen kümmern. Um von guten Beispielen der Stadtentwicklung zu lernen, plant das Stadtforum außerdem Exkursionen nach Karlsruhe oder Heilbronn.

Als „Ort des Dialogs“ schätzen die Vorstandsmitglieder das Stadtforum. Jeder ist anders vernetzt, bringt sein Spezialwissen und seine Ideen ein und hört dazu die Meinung der anderen. Mit dieser breiten Meinungsbasis könne man „in der Vielfalt an einem Strang ziehen“ und viel für Friedrichshafen bewegen. Mit einer noch breiter aufgestellten Mitgliederstruktur und größeren Bekanntheit will das Stadtforum in den nächsten 2-3 Jahren erreichen, dass man auf seine Meinung nicht mehr verzichten kann. „Die Ideen und Positionen des Stadtforums sollten Leitbild für die Stadtverwaltung in Sachen Stadtentwicklung, Gestaltung und Zukunft sein““, fasst Vorstand Florian Sedlmeier die Vision zusammen.

Fritz Hack bedankte sich am Ende für die positiven und konstruktiven Impulse der Anwesenden.

Wer sich für den vielseitigen, aktiven Verein interessiert, ist herzlich zur nächsten  Veranstaltung „STADTforum im Gespräch“, dem Stammtisch in der BA.R im Hotel City Krone am 07.03.17 um 19.30 Uhr eingeladen und kann sich unter info@stadtforum-fn.deinfo@stadtforum-fn.de dazu anmelden.

Stadtforum Friedrichshafen e. V.

Karlstraße 17, 88045 Friedrichshafen

Tel.: 07541-97078-0

E-Mail: info@stadtforum-fn.de

Markenfinder