26. Oktober 2016 |

Zusammenschluss geplant

Am Abend des 15. Novembers versammeln sich die Mitglieder der beiden Vereine Aktion FN e.V. und Stadtforum Friedrichshafen e.V. im Claude-Dornier-Zimmer des Restaurants im Graf-Zeppelin-Haus. Thema bei den zwei Mitgliederversammlungen ist der geplante Zusammenschluss der bereits eng verflochtenen Vereine.

Seit einigen Monaten berät eine Arbeitsgruppe der Vorstände der beiden Vereine wie man durch eine Vereinfachung der Struktur, eine Bündelung der Interessen und eine Schärfung des Profils noch mehr für Friedrichshafen und die Mitglieder erreichen kann. Vor den entscheidenden Mitgliederabstimmungen herrscht Aufbruchsstimmung, denn das Ziel ist jetzt klar: ein Zusammenschluss soll zu einemschlagkräftigeren, gemeinsamen Verbund unter dem Dach des Stadtforums führen.

Dass diese Idee durchaus Sinn macht, zeigt sich vor allem bei den Gemeinsamkeiten: Ziel beider Vereine ist es, Friedrichshafen voran zu bringen. Alle 94 Mitglieder der Aktionsgemeinschaft für Einzelhandel und Dienstleistung in Friedrichshafen (Aktion FN e. V.) gehören bereits auch dem Stadtforum Friedrichshafen e. V. an. Das Stadtforum umfasst neben den Bereichen Handel und Dienstleistung zusätzlich Mitglieder aus Handwerk, Tourismus, Sport oder Bildung und repräsentiert durch seine Verbandsmitglieder über 300 Unternehmen und zahlreiche gesellschaftlichen Gruppen in der Stadt. Die Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH organisiert alle Projekte für die zwei Vereine.

Der Plan: Unter dem Dach des Stadtforums sollen zukünftig alle Aktionen konzentriert werden. Die bisherigen Dopplungen entfallen und es gibt nur noch einen klaren Außenauftritt. Die Organisation soll vereinfacht und die Kommunikation verbessert werden. Daher soll bei der Mitgliederversammlung die Aktion FN als Verein aufgelöst werden. Die Mitglieder aus Handel und Dienstleistung sollen damit von dem Korsett aus Satzung und Vereinsrecht befreit werden, das in diesem Fall mehr Nachteile als Vorteile bringt. Parallel dazu stellt sich das Stadtforum völlig neu auf und schafft dabei unter anderem Strukturen, in denen die Interessen der ehemaligen Aktion FN aktiv vertreten werden. Es soll beispielsweise vermehrt offene Projektgruppen geben, die sich gezielt spezifischen Einzelthemen, wie Stadtgestaltung oder Mobilität widmen. Das eröffnet neuen Freiraum für die Mitarbeit auch ohne Vorstandsamt und auch mal für eine begrenzte Zeit.

Das Stadtforum möchte als Interessenvertretung seiner Mitglieder in Zukunft auch verstärkt seine Meinung zu verschiedenen Themen öffentlich vertreten. Dafür wurde bereits mit Anika Bollinger eine unabhängige Pressereferentin mit ins Boot geholt. „Wir wollen mit einem klaren Profil die Menschen einfach besser erreichen“, bringt es Stefan Lanz, Vorsitzender der Aktion FN und Vorstand im Stadtforum, auf den Punkt.

Weitere Ziele des Stadtforums für 2017 sind die Akquise neuer Mitglieder. Vor allem die Bereiche Handwerk, freie Berufe und Industrie möchte man gewinnen, um Friedrichshafen in seiner Vielfalt noch besser zu repräsentieren und die Schlagkraft zu erhöhen.

„Die Mitglieder profitieren nicht nur von den zahlreichen Aktionen, die die Stadt attraktiver machen, der Verein dient auch als Plattform zum Netzwerken und bietet seinen Mitgliedern regelmäßige Events, Vorträge und Weiterbildungen zu den unterschiedlichsten Themen an. Die Mitgliedervorteile wachsen, je größer die Gemeinschaft wird. Auch diese Punkte sollen mit der neuen Struktur weiter vorangetrieben werden“ beschreibt Fritz Hack, Vorsitzender des Stadtforums, die Vorteile der geplanten Struktur.

Der Vorstand der Aktion FN hat sich bereits einstimmig für die Vereins-auflösung ausgesprochen. Der Vorstand des Stadtforums hat ebenso einstimmig für die neue Struktur und Satzung gestimmt. Wenn die Mitglieder sich dann im November mehrheitlich ebenfalls für den Zusammenschluss entscheiden, wird das Stadtforum auf jeden Fall seiner Position für Friedrichshafen in Zukunft noch mehr Nachdruck verleihen.

Stadtforum Friedrichshafen e. V.

Karlstraße 17, 88045 Friedrichshafen

Tel.: 07541-97078-0

E-Mail: info@stadtforum-fn.de

Markenfinder