10. Juni 2014 |

Schaufensterwettbewerb „Länder – Spiele – Sensationen“

Schaufenster sind die Visitenkarte der Geschäfte und attraktive Schaufenster tragen zu einem individuellen und besonderen Ambiente einer Stadt bei.

Im Auftrag des Stadtforums Friedrichshafen wurde 2013 von whyknot – der studentischen Unternehmensberatung der Zeppelin Universität – untersucht, was ein gutes und anziehendes Schaufenster ausmacht. Bei der Vorstellung der Studie vor Händlern entstand die Idee, die anschauliche Theorie in die Praxis umzusetzen und als Herausforderung einen Schaufensterwettbewerb zu initiieren. Zwölf Geschäfte stellen sich nun ab 12. Juni der Bewertung der Öffentlichkeit und dem Urteil einer Fachjury indem sie ein Schaufenster zum Thema „Länder – Spiele – Sensationen“ gestalten. Fernweh, Fußball und vieles mehr eröffnen den Geschäften die Möglichkeit, ein ansprechendes und zum Geschäft passendes Schaufenster zu gestalten. Bis 26. Juni kann abgestimmt werden und bis zu diesem Tag bleiben die Schaufenster mindestens dekoriert.

Unter allen, die ihr Votum abgeben und die Schaufenster bewerten, werden Friedrichshafener Geschenkgutscheine verlost: Dabei winken zehn mal Gutscheine im Wert von 25 Euro, und je ein Gutschein im Wert von 50 Euro, 75 Euro und 100 Euro, die alle vom Stadtforum Friedrichshafen gestiftet werden.

Für die Bewertung der Schaufenster durch die Öffentlichkeit gibt es in der Schwäbischen Zeitung einen Coupon, mit dem man durch die Stadt ziehen, die Schaufenster einem prüfenden Blick unterziehen und dann seine Bewertung abgeben kann. Die Schaufenster der Geschäfte, die an der Bewertung teilnehmen, sind mit einem Pfeil gekennzeichnet.

Aber auch für die Geschäfte lohnt sich das mitmachen: Die Sieger-Schaufenster des Publikumspreises und des Jurypreises erhalten jeweils eine Mediawert von 2.000 Euro bei Schwäbisch Media. „Der Schaufensterwettbewerb will einen Beitrag zur Innenstadtattraktivität leisten. Dabei soll der Mut, sich dem Urteil der Passanten und einer Jury zu stellen, belohnt werden. Wir wollen auch ein neues Qualitätsbewusstsein fördern“ beschreibt Fritz Hack, Vorsitzender des Stadtforums, das Ziel des Wettbewerbs. „Wir sind froh, dass die Schwäbische Zeitung die Idee von Anfang an mitgetragen und begleitet hat und die Durchführung des Wettbewerbs unterstützt“, so Fritz Hack weiter.

Folgende Geschäfte stellen sich im Wettbewerb mit einem Schaufenster zur Wahl:

-       Bücherecke Bolanz, Ailinger Straße 1

-       Cecil Store Friedrichshafen, Friedrichstraße 48

-       Gabor-Shop, Wilhelmstraße 14

-       Gessler 1862, Friedrichstraße 53

-       Gut schreiben I schenken I lesen, Hochstraße 1

-       Heka fashion, Karlstraße 29-31

-       Huchler Woman, Karlstraße 42

-       Nc3d Portrait, Charlottenstraße 49

-       Optikhaus Hammer, Karlstraße 38

-       Schuhaus Werdich, Wilhelmstraße 16

-       Sport Trapp, Friedrichstraße 36

-       Werner Saupp Moden, Schanzstraße 2

Bewertet werden können die Schaufenster vom 12. bis 26. Juni 2014 unter anderem im Internet unter:

www.schwaebische.de/schaufensterwettbewerb

Stadtforum Friedrichshafen e. V.

Karlstraße 17, 88045 Friedrichshafen

Tel.: 07541-97078-0

E-Mail: info@stadtforum-fn.de

Markenfinder