25. September 2013 |

Einzelhändler sehen Freitags- und Schlemmermarkt überwiegend positiv

Auf eine Umfrage des Friedrichshafener Stadtmarketings zum Thema Jahrmarkt, Freitags- und Schlemmermarkt in der Innenstadt haben 30 Einzelhändler geantwortet, davon 12 direkte Anlieger beim Jahrmarkt und Freitagsmarkt. Im Mittelpunkt der Befragung standen vor allem zwei Themenkomplexe: Zum einen sollten die Einzelhändler den Aufbau der Märkte bewerten und zum anderen welche wirtschaftlichen Effekte die Märkte auf den stationären Einzelhandel haben. Aber auch Raum für Anregungen und Kritik wurde in dem Fragebogen eingeräumt.

Hans-Jörg Schraitle, Amtsleiter des für die Märkte zuständigen Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt (BSU) besprach mit dem Vorstand der Aktion FN e. V. die Konsequenzen aus den Umfrageergebnissen und informierte auch über die Historie der Jahrmärkte in Friedrichshafen, wonach Jahrmärkte auf Wunsch des Einzelhandels erstmals im Jahr 1997 in der Innenstadt organisiert wurden. Wir veranstalten die Märkte nicht um unseretwillen. „Uns ist es wichtig, dass die Märkte für die Bürger und Kunden attraktiv sind, Menschen in die Innenstadt bringen und so auch die Innenstadt mit beleben sowie die Nahversorgung in der Innenstadt verbessern. Gute Märkte haben unterm Strich auch positive Effekte auf den Einzelhandel, auch wenn nicht jeder in gleicher Weise profitiert. Daher sind wir an den Ergebnissen der Umfrage sehr interessiert“, schildert Hans-Jörg Schraitle die Gründe, warum die Stadt Märkte in der Innenstadt organisiert. „Als Stadtverwaltung müssen wir aber in unsere Gesamtbetrachtung und Abwägung auch die Bedürfnisse aller und damit auch anderer Gruppen als die der Einzelhändler einfließen lassen“, so Hans-Jörg Schraitle weiter.

Wie die Umfrage gezeigt hat, werden die einzelnen Märkte von den Einzelhändlern ganz unterschiedlich betrachtet. Während 60% der Antworten den Aufbau des Jahrmarkts in der Innenstadt als weniger gut und schlecht beurteilen, überwiegen beim Freitags- und Schlemmermarkt die positiven Aussagen: Mindestens 60 % sehen den Aufbau dieser beiden Märkte als sehr gut oder gut an. Allerdings wird der Aufbau des Freitagsmarktes insbesondere von den anliegenden Geschäften unterschiedlich bewertet. Neben Zustimmung für den Aufbau gibt es hier auch einige Kritik, die von der Stadt durchaus ernst genommen wird.

Noch deutlicher fällt das Ergebnis der mitmachenden Einzelhändler aus, wenn es um die Beurteilung der positiven Effekte der Märkte auf den Einzelhandel im Allgemeinen und die Umsätze geht. 80 % sehen keine positiven Effekte des Jahrmarktes. 70 % stimmen der Aussage zu oder sogar voll zu, dass der Freitagsmarkt einen positiven Effekt auf Einzelhandel und Umsatz hat. Mit 66 % ist die Zustimmung zu den positiven Effekten des Freitagsmarktes unter den Anliegern vergleichbar hoch. Beim Schlemmermarkt stimmen der Aussage nach den positiven Effekten des Marktes 50 % zu oder voll zu. Hier bewerteten  viele der Befragten die Frage neutral. 

„Die Umfrage hat gezeigt, dass es insbesondere beim Jahrmarkt Handlungsbedarf gesehen wird. Beim Freitagsmarkt gibt es beim Aufbau und der Abwicklung aus Sicht der Anlieger einige Problemfelder, aber er hat auch für die Einzelhändler einen sehr hohen Stellenwert. Klar bestätigt wird von den Befragten, dass der Freitags- und der Schlemmermarkt einen positiven Effekt auf den Einzelhandel und den Umsatz haben“, fasst Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH, das Ergebnis zusammen.

Neben der Thematik, dass Händler ihre Schaufenster und Eingänge zu sehr von den Marktständen verdeckt sehen, stehen beim Jahrmarkt insbesondere das Angebot und seine Qualität in der Kritik. Auf der anderen Seite zeigen die Besucher- und Kundenzahlen des Jahrmarktes, dass dieser durchaus viele Freunde und Stammkunden in der Bevölkerung hat.

Gemeinsam kamen der Vorstand der Aktion FN und die anderen Beteiligten bei der Diskussion der Ergebnisse zu dem Schluss, dass eine Verlegung des jährlich einen Jahrmarktes in der Innenstadt   zunächst eine denkbare Möglichkeit wäre, wobei die Interessen der rund 100 Markthändler des Jahrmarktes und ihrer Kunden ebenso in die Betrachtung einfließen müssen.

Stadtforum Friedrichshafen e. V.

Karlstraße 17, 88045 Friedrichshafen

Tel.: 07541-97078-0

E-Mail: info@stadtforum-fn.de

Markenfinder